Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Entdecken Sie die vielfältigen Attraktionen der Metropole Ruhr!

Die Motive existieren teilweise so nicht mehr, sind zum Teil retuschiert, kombiniert oder gefärbt oder farblich durch die HDR-Technik verändert - der künstlerische Ausdruck ist die Ultima Ratio und war mir wichtiger als eine rein dokumentarische Sicht der Orte!  Dennoch habe ich mich bemüht in den Titeln die exakte Beschreibung der Orte zu liefern, sodass Sie recherchieren können.

Hier können Sie mehr über das Projekt erfahren.

Startseite

 Alle Fotografien sind im Format 23x50 cm bei 300 dpi, teilweise auch größer druckbar. Bei  Interesse Ihrerseits für Ihre Prints, Kalender, Ausstellungen oder Galerien, Agenturen oder Verlage können Sie uns gerne Kontaktieren.

Wir freuen uns über jede Unterstützung dieses Projektes und Ihr Feedback.

Preise auf Anfrage unter Kontakt

Herzlich Willkommen

www.licht-kunst-industriekultur.de

Illuminierte Industriekultur, Lichtkunst & Architektur, Halden & Landmarken

    Herzlich Willkommen bei dem Fotoprojekt der letzten 10 Jahre von Christoph Jürgens und dem Micron-Verlag. Seit 2005 arbeite ich an dem Thema, erst von Duisburg, später von Bochum aus. Dem Micron-Verlag in Person von Herrn Dr. Wolfgang  Jürgens und Frau Dr. med. Susanne Crome verdanke ich 7 bereits veröffentlichte Kalender, einige Ausstellungen und überhaupt die Möglichkeit so lange an diesem Thema zu arbeiten.

    2005 fotografierte ich im Duisburger Innenhafen, das damalige Wahrzeichen Duisburgs, den Duisburger Stadtwerketurm, der anlässlich der World Games bunt beleuchtet war, zur blauen Stunde im Panoramaformat und die über zehn Jahre durchgehaltene Gestaltungsidee war geboren.

    Da die Bilder überall Begeisterung auslösten, war mir und meinem Vater schnell klar das ich eine "Goldader" entdeckt habe und nach anfänglich äußerst aufwendigen JPG-Bearbeitungen kam ich zur HDR-Technologie, mit der sich wesentlich einfacher die leuchtenden Farben herausarbeiten lassen. Erst wenn man in der Dämmerung mal 1/2 bis 1 Stunde ruhig steht und das Motiv auf sich wirken lässt haben sich die Augen vollends an die einbrechende Dunkelheit gewöhnt, und man erfährt die immer noch vorhandene schöne Farbigkeit.

    Mittlerweile sind über 100 Motive zusammengekommen und ich war an den meisten für das Ruhrgebiet relevanten Orten der illuminierten Industriekultur und anderen Museen, auf fast allen Halden und auch bei einigen architektonisch interessanten Orten.

    Besonders fasziniert hat mich die Farbigkeit durch künstliche Beleuchtung, das anheimelnde Gefühl von Lichtern in der Dämmerung, der die Wehmut und den Blues der verlorenen Arbeitsplätze aber auch das ursprünglich graue Image des Ruhrgebietes versüßt und akzeptabel macht, ja sogar in eine neue, lebendige Kultur verwandelt, die besonders in Eventen wie z.b. der Extraschicht sichtbar und erfahrbar ist.

    Jeder der im Ruhrgebiet wohnt weiß wie nahe hier Schönheit und gruselige Ecken nebeneinander liegen, Natur neben aktiver Industrie und wie unglaublich grün die Aussicht von den Halden ist. Dieses Projekt ist ein Versuch der industriell geprägten Region ein positives Heimatgefühl  und eine Vielfalt interessanter Orte abzutrotzen.

    Ich wünsche viel Vergnügen beim Entdecken, Surfen und Wiedererkennen der Heimat und hoffe das die Arbeit selbst eingefleischten (Foto-) Fans der blauen Stunde ein Lächeln in das Gesicht zaubert!

Der Innenhafen, das Schwanentor und der bunt beleuchtete Stadtwerketurm anlässlich der Worldgames in Duisburg 2005Der Innenhafen, das Schwanentor und der bunt beleuchtete Stadtwerketurm anlässlich der Worldgames in Duisburg 2005


20162016

 

"Ich möchte glücklich sein    

um andere glücklich zu machen.    

Kein Glück ohne Gast"    

— Christian Morgenstern    

 

In diesem Sinne wünsche    

ich Ihnen als Gast der Webseite    

viel Vergnügen & Inspiration!    

    

Ihr Christoph Jürgens     

 

Logo & Impressum

Wir haben zugunsten der ungestörten Bildbetrachtung das Wasserzeichen 

dezent gestaltet und bitten Sie aus Respekt umso mehr das Copyright zu beachten.

Das L-K-I Logo erklärt sich aus dem Namen der Webseite, ist also eine Abkürzung für

Licht-Kunst-Industriekultur. Inhaber der Webseite, des Copyrightes aller Bilder sind der

Micron-Verlag und Christoph Jürgens.

Christoph Jürgens • Gerichtsstraße 10 • 44892 Bochum • +49 (0) 234 - 544 774 18

Email unter info@licht-kunst-industriekultur.de oder siehe Kontakt